Vernetzt ist unser Jahresmotto. Dieses Motto fügt sich nahtlos in die geplanten vier Schulhausfamilienmorgen ein.

Nach nur einem Jahr ist die Besammlung als gemeinsamer Start in den Familienmorgen in der Turnhalle zu einem festen Ritual geworden. Nach dem Schulhauslied verteilte unser Schulleiter, Herr Racheter die Karten, die vom Ballonflug den Weg per Post ins Schulhaus zurückfanden. Eine Übersicht in der Eingangshalle zeigt die zurückgelegten Strecken der Karten. Sichtlich erfreut nahmen die Kinder ihre Karten zurück, die von den Absendern mit freundlichen Worten und guten Wünschen beschrieben wurden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Finder und Finderinnen.
In den Familien arbeiteten die Kinder entweder an der Gestaltung des Mottos, nutzten die Zeit um sich als Familie kennenzulernen und Kontakte zu vertiefen oder arbeiteten an der Umsetzung der nächsten Schritte ihres Pausenplatzprojektes. Erste sichtbare Spuren wie der Barfussweg oder der Rohbau der Weidenhäuschen freuen uns natürlich speziell. Nächste Schritte wie die Möglichkeit der Benutzung der Turnhalle oder der Bibliothek während speziellen Pausen, eine Kuchenaktion für die ersten Franken an die Anschaffung eines Spielturms, das Organisieren eines Pausenkiosks an ausgewählten Tagen oder weitere Abklärungen mit Behörden und Fachleuten folgen.
Mitbestimmung erfahren und erleben an diesen Projekten fordert uns alle heraus und schafft Lernfelder in den verschiedensten Bereichen, auch in der Frustrationstoleranz. Wir sind überzeugt, der Aufwand und der Einsatz lohnen sich, erfahren wir doch vermehrt auch im täglichen Umgang, dass sich Schüler und Schülerinnen einbringen und mitgestalten wollen und Kontakte über die Schulstufen hinweg stattfinden.